B2B-Branding-Blog. News und Infos zum B2B-Brand-Marketing.

powered by SSBC BRAND CONSULTING

Relevanz für Ingredient Branding

„Ingredient Branding ist eine Marketingmethode, die mittlerweile von über 150 Unternehmen angewandt wird: Der Hersteller einer Komponente vermarktet sein Produkt direkt an den Endkunden, obwohl es in einem anderen Produkt eingebaut ist. Bestes Beispiel: Intel Inside. Diese Methode funktioniert allerdings nur, wenn verschiedene Dimensionen beachtet werden. Die Komponente muss für den Endkunden wichtig sein. Der Markt muss attraktiv genug sein, das heißt, der Endkunde muss bereit sein, mehr zu bezahlen. Und zwischen den beiden Herstellern müssen Absprache bestehen oder entsprechende Machtverhältnisse. Denn meist will der Produzent des Endprodukts nicht, dass der Komponentenhersteller direkt mit dem Endkunden spricht.“

(Quelle: http://www.neothesus.de)

Wie also sollte ein Unternehmen aufgestellt sein, welche Produkte sollte es herstellen, um mit Hilfe von Ingredient Branding zum Erfolg zu kommen? Für welche Unternehmen macht Ingredient Branding ökonomisch Sinn?
Diese und weitere Fragen evaluiert Prof. Dr. Pförtsch im nachstehenden Video: